Bluesgosch – Blues uff pälzisch


Bluesgosch

Das klingt amerikanisch und pälzisch zugleich
Dieter Reinberger ist kein unbekannter mehr in Sachen Mundart.
Der in Römerberg- Heiligenstein aufgewachsene Musiker hat sich vor langer Zeit dem Blues verschrieben. Er textet und komponiert jene Lieder, die von allerlei Widrigkeiten des täglichen Lebens erzählen.

Mit seiner damaligen Band gewann er bereits 2001 einen Mundartpreis beim SWR und in der Sendung “G’schwätzt unn G’lacht“, so wie im Gläsernen Studio auf dem Mannheimer Maimarkt hat er sich auch schon blicken lassen. Er darf sich sogar offiziell „Kurpfälzer Kopf” nennen. Diesen Titel hat ihm der SWR 2015 verliehen.

Im Duo Bluesgosch ist er für Gesang, Bluesharmonika und wie er selbst sagt, fürs dumm Gebabb’l zuständig.

Ihm gleichberechtigt zur Seite stehen Jürgen“Mojo“Schultz ebenfals ein Heiligensteiner, der jetzt in Weinheim wohnt.
Ein Ur-und Wurzelblueser, der gerne akustisch und mit Gitarren
aus Blech, so genannten Dobros spielt.
Mit einem Boddleneck, eben dieser Hülse aus Metall oder Glas (Flaschenhals), die sich die alten Blueser über den Finger gezogen haben, versteht er es äußerst virtuose Klänge zu erzeugen.

Das Publikum darf gespannt sein, auf eine Darbietung, die das Auge, das Ohr und die Lachmuskeln gleichzeitig erfreuen wird.
Weitere infos unter www.Bluesgosch.de oder bei You-Tube

Last Euch überraschen !

Glas Blas Sing – Happy Hour


Scherben bringen Glück, heißt es. Doch wer auf ‘ne richtige Portion Glück aus ist, lässt die Flaschen ganz.
Und macht damit Musik. Flaschenmusik.

Dass selbst Trauermärsche heiter klingen, wenn man sie auf Flaschen spielt, haben GlasBlasSing auch in der Vergangenheit schon empirisch belegt. Jetzt stellen sie sich mit “Happy Hour” furchtlos und gänzlich den Sonnenseiten des Lebens. In einer Zeit, in der die meisten darauf schauen, was ihnen fehlt und was sie stört, fragen sie: Was tut uns gut? Warum vergisst man das immer wieder? Kann man Glück haben und gleichzeitig glücklich sein? Happy UND Lucky? Kann man zu glücklich sein und wie klingt das musikalisch? Glück teilen, um es zu multiplizieren – wie ertragen das Mathematiker? Kann man auf der Bühne wirklich ein Glücksrad über die Songreihenfolge entscheiden lassen? Ist eine bis zur Mitte gefüllte Bierflasche halbvoll oder halbleer? (Antwort: Weder noch. Es ist ein Cis.)

“Happy Hour”, das ist nicht nur eine, das sind knapp zwei Stunden akustische Wonnen, erzeugt auf allem, was der Flüssigkeitenaufbewahrungsfachhandel zu bieten hat. Glückspilse erklingen für Glückspilze. Dafür stehen GlasBlasSing, Europas führende Pfandwerker, wie immer mit ihrem sperrigen Namen.
Jetzt heißt es das Glück beim Schopfe packen und dabei sein oder – Pech

Huub Dutch Duo – Life is fine (when You’re on Wäscheline)

Was haben Brieftauben, Wüsten-Kamele und steuerfreie Zonen mit der Liebe zu tun? Warum ist es empfehlenswert, Privatier zu werden, sich einfach mal gehen zu lassen oder den ganzen Sommer im Pyjama zu verbringen? Wer schenkt uns die ganze Welt, für nur ein kleines Bisschen Geld?

Charismatischer Musik-Entertainer Huub Dutch in Kombination mit bluesigem Bühnen-Stoiker Chris Oettinger, das steht für großartiges Entertainment mit “Wäscheleinophon”, Gesang, Trompete und Klavier: Moderationen mit lässigem Witz. Mitreißende Show-Einlagen. Swingende Klassiker und charmante Songs aus eigener Feder, mal fetzig, mal romantisch, mit sprachgewitzten, intelligenten Texten. Ein einmaligen Konzerterlebnis, das nur ein Motto kennt: “Life is fine, when you’re online – life is fine, when you’re on Wäscheline!”

“Kleine Besetzung, große Show!“
(meier magazin)